P. Lercher (Foto: M. Baumann)
I. Berger-Uckermann

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Die Kärntner Sportärztetage haben sich kurzerhand zu einer erfolgreichen und beliebten Fortbildungsveranstaltung für sport- und präventivmedizinisch interessierte Ärzte und Ärztinnen, SportwissenschafterInnen und SportphysiotherapeutInnen entwickelt. In Bad Kleinkirchheim, im sonnigen Süden Österreichs ist auch im Jahr 2016 ist der Leistungsphysiologisch-Internistisch-Pädiatrische Grundkurs (LIP I) zur Erlangung des Sportarztdiploms inkludiert.

Das Leitthema 2016 ist „Zukunft Sportmedizin“. Der kurze und prägnante Titel steht dafür, dass die Sportmedizin die Zukunft der klassisch interdiziplinären Medizin prägen wird und sollen für Jungärzte/innen damit neue Tätigkeitsfelder und Perspektiven eröffnet werden. Als interdisziplinäre und multimodale Disziplin bietet die Sportmedizin generell ein vielseitiges Betätigungsfeld für engagierte und zukunftsorientierte Ärzte/innen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen die Themenbereiche Körperliche Aktivität, Grundlagen der Leistungsdiagnostik, effizienter Muskelaufbau, Untersuchungsmethoden und Medizinische Trainingstherapie.

Sie erfahren praxisnahe Tipps zu den Themenbereichen Body Composition Assessment, Trainingsplanung, aber auch funktionelle Therapien mit Bandagen und Orthesen. Die Fortbildungsveranstaltung bietet weiters interessante Vorträge zu den nicht alltäglichen Themen: mentalen Einflussfaktoren im Sport, „Stronger than iron“, sowie „Sport und Sexualität“.

Im Rahmen des Ärztesports kann die faszinierende Bergwelt der Nocky Mountains mittels Schitouren, Schifahren oder Snowbiken erkundet werden und Kollegen/innen, die auf der Suche nach innovativen Bewegungsprogrammen sind, können Aqua Nordic Walking praktizieren.

Abgerundet wird das Programm durch epidemiologische Betrachtungen im Sinne einer Nutzen–Risiko-Analyse der Körperlichen Aktivität und Vorträge zum Thema Physikalische Schmerzbehandlung in der Sportmedizin.

Die Förderung der Sportmedizin in der inter- und multidisziplinären Zusammenarbeit ist uns ein großes Anliegen und wird auch im Programm gelebt. Eine nachhaltige Vernetzung der sport- und präventivmedizinischen Community ist ein großes Ziel dieser Veranstaltung.

Wir freuen uns sehr, Sie im Rahmen der Kärntner Sportärztetage 2016 begrüßen zu dürfen!

Herzlichst

Univ.-Lekt. Dr. Piero Lercher
Sportarzt, Präventiv- und Umweltmediziner
Lehrbeauftragter der Medizinischen Universität Wien

Dr.in Mag.a Ines Berger-Uckermann
Ärztin für Allgemein–, Sport– und Bewegungsmedizin
Referentin für Sportmedizin der ÄK Kärnten

Wissenschaftliche Leitung